Technik

Technik – Plasmapherese

Plasmapherese spender

Unser gespendetes Blutplasma, das in speziellen Maschinen mit einem geschlossenen System gesammelt wird, durch sterilen Einweg-Kits, wird mittels die tangenziale filtrierung von den Blutkörperchen (Erythrozyten, Leukozyten und Thrombozyten ) durch den Prozess der Plasmapherese getrennt und das Plasma wird direkt in dem Transfusionsbeutel gesammelt.

Die Plasmapheresegeräte sind innerhalb der, die als Pharmazeutische Werkstatt klassifizierten der Gesellschaft „Il Ceppo“, Gebäuden in denen ein besonderes Luftfiltersystem eine Umweltkontamination minimiert.

Das Plasma wird auch durch ein geschlossenes System gesammelt, das Luftkontakt ausschließt , so dass Keim- und Endotoxinefreiheit gewährleistet werden.

Jede erzeugte Plasmabeutel wird sofort versiegelt und gekennzeichnet, so dass die Partie Rückverfolgbarkeit zu bekommen und eine Kreuzkontamination zu vermeiden.

PlasmaLife wird sofort verpackt und bei -20 ° C ± 5 für eine Mindestdauer von 90 Tagen eingefroren (Quarantäne), während der Laboruntersuchungen werden durchgeführt, um die Produktqualität zu gewährleisten.

Spender

Pferde Plasmaspender

Bevor ein Pferd in die Gruppe der Plasmaspender der Gesellschaft „Il Ceppo“ aufgenommen werden kann, wird es ausgiebigt klinisch untersucht und unterliegt einer Zeit der Quarantäne, die zum Ausschluss von Infektionskrankheiten und dem Vorhandensein von Hämolysinen oder Hämagglutininen dient.

Alle Spender sind negativ für 19 Infektionskrankheiten, die während der Aufnahmevisite getestet werden und alle frei von Hämolysinen und Agglutininen gegen Antigene der wichtigsten Blutgruppen.

Die Spender sind daher als “universal ” an zu sehen, so dass das ergebene Plasma kompatibel für alle Pferde ist, und das Risiko von anaphylaktischen Reaktionen auf Transfusionen auf ein Mindestmaß reduziert wird.

Die strenge Kontrolle der Pferde während der gesamten Periode, in der Plasma gespendet wird, garantiert die Sicherheit und Beibehaltung der Aufnahmebedingungen.

Die Haltung der Spende-Pferde erfolgt in vollem Respekt ihres Wohlergehen mit Garantie hoher Lebensqualität.

Qualitätskontrolle

PlasmaphereseDas Qualitätskontrollprogramm von PlasmaLife umfasst die gesamte Produktionskette, von der akkuraten Wahl der Spender bis zum fertigen Produkt.

Spender-Pferde werden auf Infektionskrankheiten vor jeder Plasmaspende geprüft, um die Möglichkeit der Übertragung dieser Krankheiten vollständig auszuschliessen.

Jede Plasmapartie in einem unabhängigen Labor getestet, dass durch das italienische Gesundheitsministerium auf GMP (Good Manufacturing Practice) zertifiziert wurde:
– Sterilität (Ausschluss von Bakterien, Schimmelpilze und Hefen)
– Freiheit von Endotoxinen
– Mindest-Konzentration der IgG> = 24 g / l
– Gesamt-Protein-Konzentration> = 50 g / l
– Citrat-Konzentration (Exzipienten/Hilfsstoff) <= 4,73 g / l